29.04.2019

Fachlicher Austausch mit Jugend- und Drogenberatungsstelle und Plan B aus Chemnitz

Am 17.04. widmete unser Team Bambus (ambulante Betreuung im Bahnhof Niedersedlitz) seinen vierteljährlichen Teamtag dem fachlichen Austausch mit dem Team vom Chemnitzer „Plan B“.

„Plan B“ ist ein Projekt der Stadtmission Chemnitz der Diakonie und leistet familienorientierte Suchtberatung in enger Kooperation und regelmäßiger Fallberatung mit Sozialpädagogischen Familienhelfer_innen. Für die betreuten Familien wird ein Case Management mit gemeinsamer Hilfe- und Veränderungsplanung in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den fallrelevanten Institutionen erarbeitet.

Auch drei Mitarbeiterinnen der Jugend- und Drogenberatungsstelle der Landeshauptstadt Dresden nahmen teil und wir freuen uns sehr, dass die gute Zusammenarbeit als Partner im Rahmen der Kooperationsvereinbarung Drogenhilfe der Stadt Dresden auf diese Weise einmal mehr mit Leben erfüllt werden konnte.

Alle Seiten stellten Konzepte, Inhalte und Arbeitsweisen in Inputreferaten dar. Da alle Angebote an der Schnittstelle „Jugendhilfe / Suchthilfe“ verortet sind, gab es viel Stoff für Diskussion und Austausch. Themen waren unter anderem: Diskussion über das „Suchtverständnis“ der Einrichtungen, Ansätze für die Beurteilung von Erziehungsfähigkeit im Kontext einer Suchtstörung und auch Haltungsfragen u.a. bei der Leistungserbringung auch in Kooperation Suchthilfe/Jugendhilfe.

Bereichert durch ein leckeres Catering der Firma „E.I.B.I. e.V.“ konnten alle einen spannenden und gewinnbringenden Fortbildungstag erleben und wollen die Kooperation auch zukünftig weiterführen.

Allen Teilnehmenden herzlichen Dank für ihr Engagement und die Mitarbeit, die Einladung in die Räumlichkeiten der Jugend- und Drogenberatungsstelle, die Anreise aus Chemnitz und insbesondere dem Team Bambus ein dickes Dankeschön für die gute Idee und die Organisation!