04.06.2019

Tag der offenen Tür in der Waltherstraße 23

Neuer Standort unseres Cleanen Wohnprojektes öffnete seine Türen

Bei herrlichstem Sonnenschein konnten externe Besucher_innen und Firmenangehörige unseren neuen Standort in Dresden-Friedrichstadt bestaunen. Familien und alleinstehende Personen, die erfolgreich eine Drogenentwöhnungstherapie abgeschlossen haben, finden hier in insgesamt 12 Einheiten (1-, 3- oder 4-Raumwohnungen) ein neues Zuhause mit WG-Charakter oder als Appartement.

Über ein Jahr dauert dann die individuell geplante Betreuung, die neben der beruflichen Wiedereingliederung u.a. auch die Suche nach eigenem Wohnraum und im Anschluss eine Nachbetreuung umfasst. Eine Besonderheit ist die Arbeit nach dem Empowermentprinzip, einem ressourcenorientierten Ansatz, der individuelle Stärken und Potentiale herausarbeitet anstatt sich auf Defizite zu fokussieren. In der cleanen Schutzzone gibt es eine Hausgemeinschaft aus Menschen verschiedener Altersgruppen und Lebenssituationen, die sehr gut funktioniert und dem Einzelnen Unterstützung, Austauschmöglichkeiten und die nötige Sicherheit gibt, die es ermöglicht, nach dem hochstrukturierten Therapiealltag wieder auch eigenen Rhythmen und Bedürfnissen zu folgen, um neue Perspektiven zu entwickeln. Die Bewohner_innen haben darüber hinaus die Möglichkeit der Teilnahme an vielgestaltigen firmeninternen (Gruppen-)Angeboten speziell für suchtkranke Eltern und deren Kinder.

Bereits seit 11 Jahren sammelten die Radebeuler Sozialprojekte in ihrem Firmensitz in Dresden-Pieschen mit einem gleich strukturierten Angebot Erfahrungen. Nun wurden die Kapazitäten zur Betreuung von suchtkranken Menschen und Menschen mit Doppeldiagnose, also mit einer Sucht- und zudem einer psychischen Erkrankung erweitert, da die Erfolge dieses Projektes überdurchschnittlich gut sind. Die Rückfallquote nach Therapie kann dadurch maßgeblich gesenkt werden.

Beim Tag der offenen Tür konnte man sich persönlich kennenlernen, es gab viel Raum für Austausch und Gespräche, man konnte einen Vortrag zum Konzept des Hauses wahrnehmen und die Räumlichkeiten anschauen. Für das leibliche Wohl war ebenso gesorgt und wir freuen uns über eine rundum gelungene Veranstaltung. Dem Team des cleanen Wohnprojektes ein dickes Dankeschön für die hervorragende Organisation und Durchführung und nicht zuletzt die tolle Atmosphäre!